buttonvis.jpg


Mitglieder



Twitter



Schriftgröße
A A A

 

Jeder Spieler braucht den passenden Verein

UVF - Ihr zuverlässiger Partner.


Sie suchen als Arbeitgeber oder Personalverantwortlicher Unterstützung im Arbeits- und Sozialrecht? Dann sind Sie hier richtig!


box1.jpg

Das Arbeits- und Sozialrecht ist höchst komplex.

Selbst Führungskräften und Personalern fällt es schwer, hier immer den Überblick zu wahren.

box2.jpg

Der Unternehmerverband Frankfurt Rhein-Main e.V. ist eine starke Vereinigung und hat sich auf diese rechtlichen Bereiche spezialisiert. 

box3.jpg



Unser Service im Überblick:


direktlink.jpg

direktlinkzwei.jpg

direktlinkdrei.jpg

direktlinkvier.jpg




Aktuelle Informationen


Dirk Pollert vertritt ab 2017 die Interessen der hessischen Wirtschaft


Dirk Pollert (48) ist seit Januar 2017 neuer Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände. Das beschloss das VhU-Präsidium auf seiner Herbstsitzung. Zuvor schon hatte ihn der Vorstand des Arbeitgeberverbands HESSENMETALL zum Hauptgeschäftsführer bestellt. Damit übernimmt er die operative Führung beider Verbände in Personalunion.


„Wir freuen uns, in Dirk Pollert eine vielseitige Führungspersönlichkeit gewonnen zu haben, die über große Erfahrung in der politischen Interessenvertretung, in der Mitgliederbindung und -pflege und über umfassende Kompetenz im Arbeitsrecht verfügt. Deshalb ist er bestens geeignet, den Unternehmen und Verbänden über die VhU als Stimme der hessischen Wirtschaft Gehör zu verschaffen und ihre Interessen zu vertreten“, kommentierte der VhU-Präsident Wolf Matthias Mang.


Weitere Informationen:

http://vhu.de/vhu/home/presse/meldungen/dirk_pollert_vertritt_ab_2017_die_interessen_der_hessischen_wirtschaft.de.html


Beim UVF ändert sich nichts. Herr Volker Fasbender bleibt weiterhin Hauptgeschäftsführer unseres Verbandes.

Termine für das Jahr 2017

 

Für das Jahr 2017 planen wir drei Zusammenkünfte, um Erfahrungen auszutauschen, interessante Fragen zu besprechen und neue Informationen weiterzuleiten. Unsere Firmenbesprechungen finden statt:


15.03.2017, 14:00 Uhr

13.09.2017, 14:00 Uhr

22.11.2017, 14:30 Uhr


Ergänzend finden im Jahre 2017 zwei Workshops statt. Einer betrifft Rechtsfragen rund das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, der zweite zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat. Unsere Workshops finden statt:


10.05.2017, 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr

05.10.2017, 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr


Unsere Mitgliederversammlung findet am 27.06.2017 wie gewohnt im Haus der Hessischen Wirtschaft statt.



Mit freundlichen Grüßen


Volker Fasbender

Prof. Dr. Franz-Josef Rose




Terminübersicht...




Ein Jahr der Überraschungen


Seit 1995 habe ich mit einem Editorial in den Verbandsrundbrief eingeführt, heute nun zum letzten Mal. Zum Jahreswechsel lege ich die Hauptgeschäftsführung in die Hände meines Nachfolgers: Dirk Pollert.


2016 hielt viele Überraschungen für uns bereit: den zügigen Start, die Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeit zu integrieren. Einen Arbeitsmarkt, in dem die Beschäftigtenzahlen Monat für Monat auf Rekordmarken kletterten, obwohl die Wirtschaft eher ein Auf und Ab der Auftragseingänge verzeichnete. Und Herausforderungen für Europa wie lange nicht: durch BREXIT, Tendenzen des Protektionismus zunächst in China und wohl bald in Trumps USA, durch die Russlandkrise, das Wegrücken der Türkei und ein reformunwilliges Italien.


2017 müssen wir diese Überraschungen als Herausforderungen anpacken. Uns auf Wachstumsverluste vorbereiten. Politisch und unternehmerisch kreativ werden, es gemeinsam in ein Wachstumsszenario drehen. Dafür sorgen, dass bislang offene Märkte, in denen unsere Unternehmen ungehindert wirtschaften konnten, gegen protektionistische Tendenzen verteidigt werden. Zur Bundestagswahl im Herbst müssen wir die Einsicht für eine richtige Balance vertiefen. Zum einen zwischen den Generationen, z. B. bei der Rente. Zum anderen zwischen Anpassung an die Moderne und sozialem Schutz. Damit nicht überzogene Schutzmechanismen neue unternehmerische Chancen z. B. aus der Digitalisierung wegregulieren. Dabei werden wir dem „Wind of Change“ Tribut zahlen und bereit sein müssen, heutige „Normarbeitsverhältnisse“ an moderne Zeiten anzupassen.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und einen schwungvollen Start ins neue Jahr. Als Editor sage ich allen von hier aus Adieu.


Ihr Volker Fasbender, Dezember 2016